Zum Inhalt

Überblick

Was ist SmartSafety?

Ruft um Hilfe … auch wenn man selbst nicht mehr kann! Automatisches Monitoring- & Notruf-System zur Früherkennung kritischer Situationen. Reduziert Rettungs-Reaktionszeiten um bis zu 90%. Mit Kameraden-Rettungs-Navigation.

Warum SmartSafety?

Jedes Jahr verunglücken mehr als 20.000 Menschen im Outdoor-Bereich. Kritisch wird es meist erst dann, wenn Freunde und Helfer nicht früh genug aufmerksam werden. Oder Ihre genaue Position nicht kennen. Oder gar kein Notruf möglich ist, weil nur 10% der Erde von Mobilfunknetzen abgedeckt sind. Wir liefern die fehlenden 90% per Satellit. Und machen frühzeitig auf Sie aufmerksam. Mit Ihrer genauen Position.

SOS : Was passiert wenn…?

Für jedes Szenario (z.B. manuelles SOS oder automatischer Crash-/Stillstand-Alarm) können unterschiedliche Benachrichti­gungs­ketten mit einer 2-Stufen-Eskalation angelegt werden. Beispiel: Zunächst meldet SmartSafety Ihre Position per SMS/Email an Freunde und Team zur Kameradenrettung. Auf deren Anforderung oder nach einem Timeout, ohne Reaktion werden dann professionelle Rettungs­­einrichtungen, wie Bergwacht oder Küstenwache (via 112/GEOS) aktiviert, die ggf. weiter mit Ihnen oder Ihren hinterlegten Notfallkontakten kommunizieren.

Wie konfiguriere ich mein SmartSafety?

Gehen Sie auf protegear.io à SmartSafety. Eine Voreinstellung liegt bereits vor!

  1. Profile: stellen Sie die Überwachungs-Szenarien für Ihre Aktivität ein
  2. Tours: stellen Sie die Geofences ein (SAFE, DANGER und REST-Zones)
  3. Notifications: hinterlegen Sie Ihre Alarmempfänger (SMS, EMail, Telegram, …)
  4. Trace: stellen Sie zusammen wer, wann und bei welchem Ereignis alarmiert wird
  5. Contacts: die Notfallkontakte eintragen, die im Falle eines SOS bzw einer Eskalation ggf von einer Rettungsleitstelle wie GEOS kontaktiert werden können!
Zurück zum Seitenanfang